Wir sind Autismus

Wir sind Autismus-Banner

Autismus Deutschland e. V. (ehemals Hilfe für das autistische Kind e. V.) ist die größte Autismus-Organisation, die es in Deutschland gibt. Sie hat eine Vielzahl an Regionalverbänden und eine ganze Reihe von Autismuszentren, in denen sie verschiedenste Therapien für Autisten anbieten. Sie verstehen sich selbst als Selbsthilfeorganisation.

Das Problem:

Autisten haben bei Autismus Deutschland nicht viel zu sagen. Der Verein zeichnet sich in den letzten Jahren dadurch aus, dass er aktiv die Konversation mit Autisten meidet. Stattdessen sprechen sie über Autisten und nicht selten wird den Autisten, die die Kommunikation suchen, pauschal die Diagnose abgesprochen, weil sie sprechen können. Ohne jede Gegendarstellung wird Autismus als schwereres Los und Leid abgetan. Es wird von Betroffenen gesprochen, obwohl bekannt ist, dass die meisten Autisten diesen Begriff ablehnen.
Auf der aktuellen Bundestagung wurde eine Stunde lang darüber philosophiert, ob Autisten überhaupt zu moralischen Entscheidungen fähig seien. Während eine Vertreterin vor einiger Zeit öffentlich postulierte, Autisten seien nicht in der Lage, komplexe Dinge wie eine Reise zu planen.

Mit solchen Aussagen ignoriert Autismus Deutschland nicht nur aktiv die Menschen, denen sie angeblich helfen wollen. Sie schaden ihnen auch im Alltag, indem sie Vorurteile und Ressentiments gegen die Autismus-Diagnose schüren.

Seit Jahren gibt es niemanden, der gegen solche Aussagen angeht und sie bleiben mit dem Gewicht der Aussage der größten deutschen Organisation unkommentiert im Raum stehen. Deshalb suchen wir Autisten, die öffentlich erklären, warum sie für sich selbst sprechen und warum sie mehr Autismus sind als Autismus Deutschland.

Schreibt Texte dazu, erklärt es und bindet unser Banner mit dem Link auf diese Seite ein. Auf diese Weise können wir es schaffen, dass mehr mit uns geredet wird anstatt weiter nur über uns.

 


Die Banner wurden von dasfotobus erstellt und dürfen von allen, die sich an der Aktion beteiligen wollen, verwendet werden, um auf die Aktion aufmerksam zu machen und hierher zu verlinken.

Downloadinks: 170 px – weiß / transparent |300 px – weißtransparent |400 px – weißtransparent

Um das Banner ohne Download auf eurer Seite einzubinden, wählt einfach ein Banner aus, klickt es an und kopiert den Quellcode in eure Seite.

Klein - Weiß


<a href="http://blog.realitaetsfilter.com/wir-sind-autismus" target="_blank" >
<img src="http://realitaetsfilter.com/img/wsa/WirsindAutismus-170px-weiss.png" alt="Wir sind Autismus-Banner" />
</a>

[collapse]
Klein - Transparent


<a href="http://blog.realitaetsfilter.com/wir-sind-autismus" target="_blank" >
<img src="http://realitaetsfilter.com/img/wsa/WirsindAutismus-170px-trans.png" alt="Wir sind Autismus-Banner" />
</a>

[collapse]
Mittel - Weiß

<a href=“http://blog.realitaetsfilter.com/wir-sind-autismus“ target=“_blank“ >
<img src=“http://realitaetsfilter.com/img/wsa/WirsindAutismus-300px-weiss.png“ alt=“Wir sind Autismus-Banner“ />
</a>

[collapse]
Mittel - Transparent


<a href="http://blog.realitaetsfilter.com/wir-sind-autismus" target="_blank" >
<img src="http://realitaetsfilter.com/img/wsa/WirsindAutismus-300px-trans.png" alt="Wir sind Autismus-Banner" />
</a>

[collapse]
Groß - Weiß


<a href="http://blog.realitaetsfilter.com/wir-sind-autismus" target="_blank" >
<img src="http://realitaetsfilter.com/img/wsa/WirsindAutismus-400px-weiss.png" alt="Wir sind Autismus-Banner" />
</a>

[collapse]
Groß - Transparent


<a href="http://blog.realitaetsfilter.com/wir-sind-autismus" target="_blank" >
<img src="http://realitaetsfilter.com/img/wsa/WirsindAutismus-400px-trans.png" alt="Wir sind Autismus-Banner" target="_blank" />
</a>

[collapse]

Wenn ihr die Bilder lieber von eurem Webhoster laden wollt, ladet sie auf eure Seite und ersetzt den Link im <img>-Tag durch euren eigenen.


 

Andere Texte der Aktion „Wir sind Autismus“:

Robot in a Box

dasfotobus

Atari-Frosch

La Violaine 

Anomaspe

Innerwelt

Butterblumenland

Andersfamilie

Melas Asperger- und ADHS-Blog

Politgirl Blog (mit dem Angebot Gastbeiträge zu veröffentlichen)

Intelligenzbestie

Sunnys Space

Planet 35A (Facebook)

Autismus direkt

Gedankenkarussel

Gastbeitrag von Ben bei Politgirl Blog

Echt anders

Zeiten klammer Kassen

Das Weisse Einhorn

Daniel Daessler

42 thoughts on “Wir sind Autismus”

  1. Pingback: Wir sind Autismus! | robot in a box

  2. Pingback: Wir sind Autismus | dasfotobus

  3. Pingback: De Kees is gesse | melli´s kleines nähkästchen

  4. Anika

    Wir möchten nicht mehr von Autismus Deutsvhland vertreten werden. Mein Sohn wurde durch einen Therapeuten therapeutisch körperlich misshandelt. Ich wurde in die Misshandlung mit einbezogen und bin heute (1 Jahr später) immer noch von diesen Aktionen, man kann sagen, traumatisiert.

    Wir bekam vom Leiter der Institution mitgeteilt, dass bei manchen Kindern in hartnäckigen Fällen kein Bauchgefühl (der Eltern) und Liebe und Verständnis mehr zu einer Veränderung unerwünschter Verhaltensweise führen und daher andere Maßnahmen ergriffen werden müssten.

    Unsere Hinweise darauf, was wir über die Gefühls und Gedankenwelt sowie die Wahrnehmung unseres Kindes von und durch teilweise auch persönlichen Kontakten zu erwachsenen Freunden/innen mit AS gelernt hatten, wurden entweder ignoriert oder abgetan.

    Die Therapie wurde daher eingestellt, was ganz in unserem Sinne war.

  5. Pingback: Froschs Blog: » Wir sind Autismus!

  6. Autismusbuecher

    Das wir eine spannende Sache und (hoffentlich) Diskussion. Und nicht einfach. Sie wird das Autismus Spektrum widerspiegeln. Denn der Verein kommt aus der Kanner-Tradition. Da haben Eltern ganz andere Sorgen, als mit Aspergern (da haben die Eltern aber auch viele Sorgen).
    In eurem Aufruf geht es aber nicht um die Selbsthilfe der „Eltern von …“ – sondern der Wunsch auf das Recht sich selbst – ohne Eltern natürlich – vertreten zu wollen. Dazu muss man nicht so gut aufgestellt sein , wie der Verein, aber man muss überhaupt aufgestellt sein. Und breit aufgestellt, damit die Organisation nicht an einer Krankheit scheitert ( wie beim tollen Versuch eines Kongresses von Auticare). Vielleicht ist diese Aktion der Auftakt dazu.
    Ein „Gegeneinander“ ist dabei aber keine Lösung. Hier muss sich der Verein dringend öffnen, sonst gibt es einen möglichen Schlagabtausch, der niemandem hilft.
    Michael

  7. Pingback: soviel mph darf ich gar nicht nehmen, und vogelgezwitscher beruhigt mich grade auch nicht (mehr) | melli´s kleines nähkästchen

    1. Benjamin Falk Post Author

      @kaho55 Wenn du ein Blog oder ein tumblr oder etwas vergleichbares hast, dann dort. Mit Verwendung des Logos und einem Link hier. Wenn du nichts hast, müsstest du mal die Kontaktmöglichkeiten bemühen und mir eine Mail schicken.

  8. Birger Höhn

    Ich teile die Kritik im wesentlichen, auch als Autist und Mitglied des Vereins. Allerdings, bitte, bitte nicht vergessen: Autismus Deutschland e. V. ist in aller erster Linie eine Eltern-Selbsthilfeorganisation und vertritt daher in erster Linie die Interessen der Eltern. Eltern, die sich (möglicherweise berechtigte) Sorgen und Gedanken um die Zukunft ihrer autistischen Kinder machen.

    1. Benjamin Falk Post Author

      @Birger Höhn: Ich hatte bei dem verlinkten Leserbrief von Professor Dose nicht den Eindruck als sprach er von Eltern-Selbsthilfe und auch nach nochmaligem Lesen hab ich auch nicht das Gefühl, dass er diesen Eindruck erwecken wollte. Genau so wenig bei anderen Aussagen aus dem Autismus-Deutschland-Umfeld.
      Außerdem würde sich mir dann erstmal die Frage stellen, ob eine Eltern-Selbsthilfe nicht mit den Eltern arbeiten müsste, statt die Kinder (mit oder ohne ABA) zu therapieren. Weil sonst wäre es ja keine Selbsthilfe.

  9. Regine Winkelmann

    Man kann sich nicht vertreten fühlen, von denen, die angeblich für uns sprechen, die sich weigern mit uns zusprechen.

    Wir sind mitwirkungsberechtigt und haben etwas mitzuteilen.
    Vor allem haben wir etwas beizutragen, wenn nicht autistische Personen erklären wollen, wie Autisten die Welt verstehen.

  10. Mela

    Elternselbsthilfe wäre genau das: Daran arbeiten den Autismus des Kindes zu verstehen und zu verarbeiten. Tipps und Hilfen auszutauschen. Nicht die Kinder zu verbiegen.

  11. Pingback: Wir sind Autismus | butterblumenland

  12. Pingback: Das Problem mit Autismus Deutschland - Melas Asperger- und ADS-Blog

  13. Pingback: Kritik an Autismus Deutschland e.V. #WirsindAutismus | Politgirl Blog: LetMeTalk

  14. Anita

    Ich, eine Mutter (nicht Mitglied dieses Vereins), stehe dafür ein, dass nur erwachsene Autisten Eltern erklären können, wie autistische Kinder die Welt um sie herum empfinden (könnten). Und ich nur hier wirkliche Hilfe für meine Kinder bekommen kann.

    Wichtig wird sein, dieses Wissen Bundesweit in die Ämter „zu tragen“, damit endlich die Gängelei aufhört, die man Eltern von autistischen Kindern (die evtl. auch selber autistisch sind ohne es wirklich zu wissen) auferlegt.

    Denn die Eltern beantragen aus gutem Grund Hilfen bei Ämtern, weil Schulen zu oft autistische Kinder einfach nur kaputt machen!

  15. Pingback: Ich hatte da mal einen Traum | innerwelt

  16. Pingback: Wir sind Autismus | AutismusDirekt

  17. Pingback: Wir sind Autismus | Gedankenkarrussel

  18. Andrea

    Ich finde es echt erschütternd, mit welch negativer Einstellung offenbar einige Leute auf die Tagung gefahren sind und entsprechend negativer Haltung wieder nach Hause fuhren.
    Sicher gibt es Kritikpunkte, aber ich hatte insgesamt nicht den Eindruck, dass nur über und nicht mit den Autisten gesprochen wurde. Ich hatte mit vielen Fachleuten ganz tolle Gespräche und mir wurde sehr respektvoll begegnet und zugehört.

    1. Benjamin Falk Post Author

      @Andrea: Es ist spannend das du denkst die Leute seien mit negativer Einstellung hingefahren. Ich hab mit mehr Leuten gesprochen, die da sehr optimistisch hingefahren und am Boden zerstört zurückgekommen sind von dem was da passiert ist.
      Und wie ich bereits in anderen Kommentaren sagte, natürlich findest du auch positiv-Beispiele.

      Natürlich sind es nicht alle Leute die da waren, die wir kritisieren.

      Aber das macht die Äußerungen die auf dem Vortragspodium passieren nicht besser. Weil das sind die Äußerungen, die die Meinung prägen und in denen die Vereinsposition zum Ausdruck kommt und die Autisten schaden. Nicht die Einzelgespräche mit anderen Mitgliedern, die sich aber schon die Frage stellen sollten, warum sie in einem Verein Mitglied sind, der solche Positionen nach außen hin vertritt.

  19. Anika

    Habe grade das Logo bei Facebook als Titelbild hochgefahren. Darf ich das? Hatte schon jemand anders gemacht und da ich keinen Blog habe, wollte ich mich so beteiligen. Hab auch die links öffentlich geteilt. Bitte informiert mich, wenn das nicht gewollt ist.
    Danke

    Anika

    1. Benjamin Falk Post Author

      @Anika: Du darfst das Logo gerne für alles benutzen was mit der Aktion zusammenhängt. Wichtig ist halt, dass du dabei hierher verlinkst, damit der Bezug klar ist. Gerne darfst du auch den Link zu deinem Beitrag hier posten.

  20. Anita

    @ Andrea

    Ich konnte bei dem Berichterstatter über die Tagung keine negative Grundhaltung für keinen der drei Tage feststellen.

    Nur darüber, dass er erschüttert war, was vorgetragen wurde.

    Ich erinnere mich sogar sehr gut, dass er netzwerken wollte und eine Basis für Gespräche schaffen wollte.

    Warst Du evtl. bei anderen Vorträgen und hast dementsprechend auch andere Menschen kennengelernt?

  21. Anika

    Als Titelbild bei Facebook hochgeladen. Euer link steht dann in der Chronik. Hoffe, das ist ok. Der link ist öffentlich geteilt.

  22. Pingback: Gastbeitrag zu: #WirsindAutismus | Politgirl Blog: LetMeTalk

  23. Pingback: Aktion: „Wir sind Autismus“ | Echt anders

  24. Aspie im Labyrinth

    Mutiger, wichtiger, längst überfälliger Schritt, einem großen „Dachverband“, den selbst ernannten „InteressensvertreterInnen“ das mal zu sagen!

  25. lu_ko_

    Den gleichen Eindruck hatte ich bei dem Verein Autismus Rhein-Main, der als der Regionalverein bei Autismus Deutschland e. V. gelistet wird.
    Der Vorsitzenden durfte ich auf einer Veranstaltung zuhören, es war groteskt und entlarvend.
    Zu Asperger sagte sie sinngemäß, dass sie schon davon gehört hat, aber sich damit nicht auskenne, ergo implizit: nur Kanner-Autisten sind richtige Autisten. Und Down-Syndrom wäre ja so eine Art Spaß-Behinderung. Es war entsetzlich und spiegelte das Mindset dieser Vereine wieder. Der Querdenker hat auch darüber geschrieben:
    http://quergedachtes.wordpress.com/2014/02/27/emotionale-achterbahnfahrt-teil-2/

  26. Pingback: Wie ich zum Bloggen komme | evaspine

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>